Unser Handytarife Vergleich findet Deinen günstigsten Handytarif!

direkt zum Tarifvergleich 10€ zum Tarif geschenkt
Handy Tarifvergleich

Täglich aktualisierte Tarifdatenbank

Wir durchforsten das Internet täglich nach den besten Schnäppchen und Sonderangeboten um Ihnen die günstigsten Handytarife bieten zu können >> Letzte Aktualisierung: 19.08.2017

Alle Mobilfunktarife und Anbieter

Von A wie ALDI Talk bis Y wie Yourfone - wir haben sie alle >> Aktuell 323 Handytarife von 64 Mobilfunkanbietern im Handytarif Vergleich

Tagesaktuelle Aktionen und Angebote

zusätzlich zu der täglich aktualisierten Tarifdatenbank gibt's zu jedem Tarif im Handytarifvergleich einen Amazon Gutschein geschenkt! Weitere Infos

1. Tarif Suchen & Vergleichen

Im Handytarife Vergleich stellen Sie ein, ob Sie ein aktuelles Handy zum Tarif oder eine Telefon/SMS-Flat wünschen, wie viel Internetvolumen Sie benötigen oder ob Sie 24 oder 1 Monat Vertragslaufzeit bevorzugen

2. Handytarif abschließen

Haben Sie einen passenden Smartphone-Tarif gefunden, können Sie diesen bequem und sicher über unsere Seite abschließen. Einfach im Handy Tarifvergleich rechts auf zum Anbieter klicken

3. Amazon Gutschein zum Handytarif

Wenn Sie den Smartphonetarif über unseren Handy-Tarifvergleich abgeschlossen haben, erhalten Sie nach Prüfung durch den Tarifanbieter einen Amazon Gutschein von uns. Weitere Infos

Tagesaktueller Tarifvergleich vom 19.08.2017

+++ Nur bei uns: 5 - 50 Euro zu jedem Tarif geschenkt! +++

persönliche Tarifberatung? Unter +49 (0)221 - 29200094 helfen wir gerne!

Tarifdaten werden geladen

Handy Tarifvergleich einfach erklärt

So gehen Sie beim Handytarife Vergleich vor

In wenigen Schritten zu Ihrem persönlichen Handytarif

Wählen Sie als Erstes links im Tarif-Filter aus, ob Sie ein Handy zum Tarif wünschen oder lieber nur die reine SIM-Karte. Unser Handytarif Vergleich findet alle Smartphones der bekannten Hersteller wie Apple, HTC, Sony, Samsung oder Nokia. Bei manchen Smartphones muss eine einmalige Anzahlung geleistet werden, viele sind aber auch kostenlos.

Als nächstes sollten Sie einstellen, wie viel Minuten und Datenvolumen pro Monat benötigt werden. Natürlich können Sie auch Telefon- und SMS-Flatrates wählen.

Wollen Sie das Handynetz Ihres zukünftigen Tarifs einschränken, klicken Sie im Filter unten die Netze wie z.B. D-Netz, O2 oder E-Plus einfach weg.

Zusätzlich können Sie im Handy Tarifvergleich einstellen, ob nur Handytarife mit LTE-Geschwindigkeit oder mit- und ohne Laufzeit angezeigt werden sollen.

Auch haben Sie die Möglichkeit, nur Tarife bis zu einem maximalen monatlichen Preis vergleichen zu lassen. Dazu im Handy Tarifvergleich ganz unten die Max Kosten einstellen.

Nun sucht Ihnen unser Handy Tarifvergleich die günstigsten und perfekt auf Sie abgestimmten Handytarife in Sekundenschnelle heraus!

Warum einen Handy Tarifrechner nutzen?

Eine kurze Erläuterung was Ihnen unser Handytarif-Rechner bringt

Der Mobilfunkmarkt ist unübersichtlich geworden: Prepaid - Flatrate - Vertragslaufzeit - Datendrosselung - Rufnummernportierung - Inklusivvolumen - diese Aufzählung ist nur ein Bruchteil an Fachbegriffen wenn es darum geht, einen neuen Mobilfunktarif zu finden.

Um Ihnen die Wahl des passenden Mobilfunk Tarifs zu erleichtern, gibt es Handy-Tarifrechner. Diese Hilfsmittel finden für Sie anhand Ihrer Mobilfunkbedürfnisse den geeigneten Smartphonetarif und schützen Sie, unnötig teure Handytarife abzuschließen.

Durch wenige Eingaben erhalten Sie einen auf Sie persönlich angepassten Handytarife Vergleich, ohne stundenlang die Angebote der einzelnen Tarifanbieter studieren zu müssen.

In unserem Vergleich erhalten Sie außerdem tagesaktuelle Aktionen und Angebote und profitieren somit zusätzlich von dem starken Wettbewerb der Mobilfunkbranche.

So wechseln Sie den Anbieter Ihres Handyvertrags

Wie wechsle ich meinen Anbieter

Ein paar Details, die es vor dem Tarifwechsel zu beachten gilt

Der erste Schritt lautet: alten Handytarif kündigen (Sie können Ihren alten Tarif hier online kündigen)!

Nachdem Sie im Handytarife Vergleich einen passenden Tarif gefunden haben, können Sie den Wechselprozess angehen. Es gibt einige Punkte zu beachten, auf die wir hier eingehen werden.

Zuerst sollten Sie prüfen, ob Ihre Rufnummer zum neuen Anbieter mitgenommen werden kann. Hier finden Sie ausführliche Informationen.

Nun können Sie den Tarifwechsel durchführen. Klicken Sie oben in unserem Tarifvergleich in der rechten Spalte Ihres Wunschtarifs auf den Button ZUM ANBIETER/ZUM TARIF. Daraufhin öffnet sich die Tarifseite mit allen Details zum Handyvertrag und der Möglichkeit den Tarif direkt online abzuschließen. Fügen Sie auf dieser Tarifseite Ihren Wunschtarif dem Warenkorb hinzu, geben Sie Ihre Adress- sowie evtl. Bankdaten ein und schließen Sie den Kauf ab. Im Anschluss erhalten Sie eine Emailbestätigung des Mobilfunkanbieters die nochmals alle Vertragsdetails enthält.

In den meisten Fällen erhalten Sie bereits wenige Tage nach dem Online-Tarifabschluss Post mit der neuen SIM-Karte und der dazugehörigen Pin. Ihr neuer Handytarif ist startklar!

Rufnummer nach Tarifwechsel behalten

Wenn Sie Ihren Handytarif wechseln, müssen Sie nicht auf Ihre bisherige Rufnummer verzichten

Es ist ohne Probleme möglich, Ihre alte Handynummer zu einem neuen Anbieter mitzunehmen. Man nennt dies Rufnummernportierung.

Die meisten Anbieter verlangen jedoch eine Portierungsgebühr von ca. 25 Euro. Dafür erhalten Sie vom neuen Anbieter meist eine Gutschrift in der gleichen Höhe.

Probleme bei der Portierung können auftreten, wenn Sie Ihre alte Nummer in das gleiche Netz mitnehmen wollen, also z.B. von O2 zu Fonic, denn Fonic nutzt ebenfalls das O2 Netz. Gleiches gilt für den Wechsel innerhalb der E-Plus Anbieter. Einzig T-Mobile D1 ermöglicht laut Pressestelle eine problemlose Rufnummernportierung innerhalb ihres D1-Netzes.

Ihre alte Rufnummer können Sie übrigens auch schon vor dem Handytarif-Vertragsende zu einem neuen Tarifanbieter mitnehmen und erhalten dann bei Ihrem Altvertrag eine Ersatznummer. Nach Vertragsende können Sie ihre alte Nummer 31 Tage lang portieren lassen – verpassen Sie diesen Termin nicht!

Wollen Sie also Ihre Handynummer zum neuen Anbieter mitnehmen, reicht ein Vermerk im Antragsformular des neuen Tarifs. Der neue Anbieter kümmert sich dann selbstständig um die Portierung. Wichtig ist jedoch, dass Rufnummer, Name und Geburtsdatum beim neuen als auch beim alten Handytarifanbieter übereinstimmen.

Behalten Sie die Handynummer Ihres alten Handytarifs
Prepaid Postpaid Unterschiede

Prepaid Postpaid

Vorteile, Nachteile und die Unterschiede

Unsere Handytarife Vergleich unterscheidet zwischen Prepaid und Postpaid. Prepaid Tarife könnte man auch als Guthaben-Handytarife bezeichnen: Ein gewisses Guthaben muss auf dem Kundenkonto aufgeladen sein, um zu Telefonieren oder SMS zu versenden.

Das Guthaben kann per Überweisung, PayPal oder Guthabenkarten die in Kiosken, Supermärkten oder Tankstellen erwerblich sind, aufgeladen werden.

Sollten Sie kein Guthaben mehr besitzen, können Sie auf Ihrer Handynummer trotzdem noch angerufen werden. Allerdings verfallen manche Simkarten, wenn Sie mehrere Monate keine Aufladung durchführen.

Prepaid Handytarife haben keine Laufzeit und sind meist ohne Vertrag.

Im Gegensatz dazu, werden die Kosten bei Postpaid Tarifen immer im Nachhinein berechnet und eingezogen. Aus diesem Grund muss man bei Abschluss eines Postpaid-Vertrags auch ein Bankkonto angeben.

Diese Tarife haben meist eine Laufzeit zwischen 3 und 24 Monaten und müssen bei Wunsch explizit gekündigt werden. Die Kündigungsfrist liegt in den meisten Fällen bei 3 Monaten vor Vertragsende. Denken Sie vor dem Handytarife Vergleich an diese Kündigungsfrist!

Noch bis vor ein paar Jahren hatte man bei Postpaid-Tarife bessere Konditionen wie z.B. günstigere Minuten- und SMS-Preise. Dies ist heute nicht mehr der Fall, denn die Prepaid-Preise haben sich den Postpaid-Preise angepasst und sind meist identisch. Daher kann man getrost zu den beliebten Prepaid-Karten greifen.

Einzig die Subventionierung eines Vertragshandys fällt noch immer bei den Postpaid-Tarifen großzügiger aus, d. h. ein Smartphone zum Vertrag ist hier günstiger zu erwerben.

Benötige ich eine Telefonie-Flatrate?

Ab wann benötige ich eine Sprachflatrate?

Ob Ihr Handytarif eine Flatrate für Gespräche beinhalten sollte, hängt in erster Linie davon ab, wie viele Sprachminuten Sie pro Monat verbrauchen. Der Flatrate Tarif deckt alle Inlandsgespräche zu Mobil- und Festnetzanschlüssen ab. Diese Gespräche sind für Sie komplett kostenlos. Für Telefonate zu Sonderrufnummern und ins Ausland fallen wie gewohnt Kosten an.

Angenommen Sie telefonieren im Monat 100 Minuten. Lohnt sich hier eine Flatrate? Eher nicht! Denn 100 Minuten kosten im Schnitt 8,- Euro (8 Cent pro Minute). Der günstigste Flatrate Tarif kostet aber bereits ca. 10,- Euro pro Monat. Hier wäre es günstiger, wenn man die einzelnen Minuten bezahlt. Natürlich haben Handytarife mit Flatrate den Vorteil, dass man beim Telefonieren nicht ständig an die laufenden Kosten denken muss und entspannt so lange telefonieren kann wie man möchte.

Daher unsere Empfehlung: Ab ca. 110 Gesprächsminuten pro Monat lohnt sich eine Telefonie-Flatrate für Sie!

Ähnliches gilt übrigens für SMS-Flatrates. Hier lohnt sich eine SMS-Flatrate ab ca. 70 SMS pro Monat. Haben Sie sich für eine Flatrate entschieden, schieben Sie im Handytarife-Vergleich den "Minuten-Schalter" einfach auf Flat.

Benötige ich eine Telefon Flatrate?
Informationen über die mobile Internet Flatrate

Die Internet Flatrate – Highspeed Datenvolumen und Geschwindigkeit

Wie viel, wie schnell und wofür?

Eine mobile Internet-Flatrate ist zum Standard bei heutigen Handytarifen geworden. Je nach Tarif liegt das inkludierte Highspeed Datenvolumen bei 100 MB bis 30 GB. Je mehr Volumen enthalten ist, desto teurer der Tarif. Tarifmodelle mit 100 MB Internet Flatrate beginnen bei etwa 5 Euro, wobei 30 GB Datenvolumen aktuell mit 150 Euro Grundgebühr pro Monat zu Buche schlagen.

Man muss sich überlegen, was man mit dem Smartphone bezüglich mobilem Internet anstellen will. Will ich mit dem Handy viele Videos sehen? Will ich ständig mobil Musik hören? Oder reicht es mir, ab und an mal eine Webseite aufzurufen und gelegentlich Emails zu schreiben?

Multimediale Inhalte wie Videos und Musik verbrauchen auf modernen Handys am meisten Datenvolumen. Eine Minute eines 1080p HD Videos verschlingen je nach Komprimierungstyp 45 – 200 MB! Ein 3-minütiges Musikvideo kann somit das monatliche Datenvolumen eins schwachbrüstigen Datentarifs aufbrauchen.

Emails und Surfen verbraucht wesentlich weniger Datenvolumen. Eine Suche mit Google braucht etwa ein halbes MB. Genauso viel verbraucht man für das Lesen von 10 durchschnittlich langen Emails.

Prüfen Sie also vor Ihrer Entscheidung der Datenvolumengröße Ihren monatlichen Verbrauch. Sie finden diese Angabe in Ihren Smartphone-Einstellungen meist unter Netzwerkeinstellungen bzw. Datenverbrauch.

2G, 3G, 4G LTE - Welche Internet-Geschwindigkeit benötige ich?

Die mobilen Internettechnologien

Auch die Internetgeschwindigkeit spielt beim Tarifvergleich eine Rolle. Wollen Sie superschnell surfen oder reicht Ihnen eine normale Surfgeschwindigkeit? Viele Handy Tarifrechner im Internet bieten die Möglichkeit, nach verschiedenen mobilen Internetgeschwindigkeiten zu sortieren: 2G - 3G 4G. Das G steht hierbei für Generation.

Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht über die verschiedenen mobilen Internettechnologien:

Einführung Bezeichnung Geschwindigkeit
2G 1992 GPRS, später EDGE 53,6 - 220 kbit/s
3G 2000 UMTS 384 kbit/s
3,5G 2006 HSDPA, später HSDPA+ 7,2 - 42 Mbit/s
4G 2011 LTE 50 - 100 Mbit/s
Informationen über die mobile Internet Flatrate
Handytarif mit Handy

Ein Smartphone zum Tarif - das Vertragshandy

Wann sich ein Vertrag mit Handy lohnt

Die monatlichen Kosten eines Handytarifs werden maßgeblich davon beeinflusst, ob ein Vertragsgerät dabei ist oder nicht. Man spricht hier von einem subventionierten Handy.

Tarife inklusive Handy haben eine höhere monatlich Grundgebühr. Das Gerät wird quasi monatlich abbezahlt, bis es letztendlich nach meist 24 Monaten in Ihr Eigentum übergeht.

Was solch ein Gerät am Ende wirklich kostet, können Sie einfach ausrechnen, indem Sie die Differenz der monatlichen Grundgebühr des Tarifs in der Variante mit und ohne Vertragshandy mit 24 Monaten multiplizieren. Ein Beispiel:

Kostet ein Vertrag z. B. mit Handy monatlich 29 Euro und ohne nur 19 Euro, so berechnen Sie den Effektivpreis des Geräts folgendermaßen:

(29 € - 19 €) x 24 Monate ergibt 240 €

Das Vertragsgerät kostet Sie also 240 Euro. Wenn Sie dieses Gerät nun in einem anderen Shop für 199 Euro finden, lohnt es sich folglich nicht, den Vertag mit Handy abzuschließen. In diesem Fall sparen Sie 41 Euro, wenn Sie den Vertrag und das Smartphone getrennt erwerben.

In den meisten Fällen, ist es günstiger den reinen Handytarif abzuschließen und das Gerät einzeln zu erwerben.




Welches Handynetz soll es sein?

Für wen sich D1, D2, O2 oder Eplus eignet

Eine wichtige Entscheidung bei einem Handytarif Vergleich ist, welches Netz der Tarif nutzen soll. In Deutschland gibt es die vier großen Netzbetreiber T-Mobile D1, Vodafone D2, Telefonica O2 und E-Plus (Wobei das E-Plus- und O2 Handynetz seit Januar 2016 zusammen geführt wurde. Im Folgenden wird deshalb vom O2/E-Plus Netz gesprochen).

Man kann nun verschiedene Kriterien zur Netzauswahl heranziehen:

Kosten

Es gibt eine klare Kostenabstufung nach Netzen der Handytarife. Das teuerste Netz war und ist das T-Mobile D1 Netz. Es hat allerdings auch die beste Netzabdeckung in Deutschland, was regelmäßige Tests darlegen (Connect Netztest 2017).

Platz 2 belegt seit geraumer Zeit das Vodafone D2 Netz, welches kostenmäßig etwas günstiger als D1 rangiert. Die D2 Handytarif-Netzabdeckung ist deutschlandweit gut, was Platz 2 beim Connect Test belegt.

Das günstigste Netz ist das O2/E-plus Netz. Leider ist es auch das ausbaufähigste in Sachen Netzabdeckung. Trotz der Zusammenlegung von O2 und E-Plus wird nur der letzte Platz erreicht.

Netzabdeckung

Wie bereits erwähnt, gilt hier folgende Rangordnung:

Platz 1: D1 T-Mobile
Platz 2: D2 Vodafpne
Platz 3: O2/E-Plus

Diese Reihenfolge besteht schon seit einigen Jahren. In Zukunft könnte O2/E-Plus seine Position jedoch verbessern, denn der Zusammenschluss der beiden Netze ist immer noch nicht völlig optimniert.

Connect Netztest 2017

Unsere Empfehlung

Testen Sie die Netzabdeckung des Handytarifs an den Orten, an denen Sie sich aufhalten!

Was bringt Ihnen gute Netzabdeckung in Ihrer Nachbarstadt, wenn es bei Ihnen vor Ort hakt. Bitten Sie daher Bekannte mit verschiedenen Handytarif-Netzen, die Netzabdeckung an den für Sie wichtigen Orten zu testen.

Wollen Sie auf Nummer sicher gehen und die Kosten sind zweitrangig, empfehlen wir einen Handytarif von T-Mobile D1. Sind Sie eher ein Sparfuchs, tendieren Sie eher zu O2/E-plus.

Aber nochmals:

Testen - Testen - Testen

Wenn Sie sich schlussendlich für ein Netz entschieden haben, können Sie in unserem Handytarife Vergleich das jeweilige Netz einfach mit einem Klick aktivieren oder deaktivieren.

Welchen Handynetz



Was bedeutet Datenautomatik?

Was Sie über die sogennnte Datenautomatik wissen sollten.

Handytarifanbieter sind sehr kreativ, wenn es darum geht, dem Kunden möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen. Unter diesem Aspekt wurde wahrscheinlich auch die Datenautomatik erschaffen. Der Name klingt erstmal positiv. Wenn man aber genauer hinsieht, kommt man jedoch zu einem anderen Schluss:

Datenautomatik:

Dahinter steckt eine Tarifoption, die dem Kunden nach Verbrauch seines Highspeed-Datenvolumens automatisch weiteres Highspeed Surfvolumen dazu bucht - und zwar kostenpflichtig! Haben Sie z.B. 2 GB Highspeed Internetvolumen in Ihrem Tarif, werden bei Überschreitung dieser 2GB automatisch weitere (meist) 100 MB für ca. 2-3 Euro dazugebucht. Das ganze wird bis zu 3 Mal wiederholt, was bedeutet, dass Sie bis zu 9 Euro pro Monat mehr bezahlen.

In manchen Tarifen kann diese Datenautomatikfunktion deaktiviert werden, wozu wir auch raten. Finger weg von Tarifen, bei denen die Datenautomatik fester Tarifbestandteil ist und nicht deaktiviert werden kann.

In unserem Tarifvergleich haben Sie die Möglichkeit Tarife mit Datenautomatik erst gar nicht anzeigen zu lassen, indem Sie den Haken bei Datenautomatik entfernen.

Welchen Handynetz

Sie benötigen eine persönliche Handytarif-Beratung oder haben Fragen zum Handytarifvergleich? Kontaktieren Sie uns!

Wir bemühen uns Ihre Anfrage innerhalb kürzester Zeit zu beantworten

Schließen Sie Ihren Wunschtarif über uns ab und erhalten Sie exklusiv einen 10€ Amazon-Gutschein!

1. Klicken Sie im Tarifvergleich rechts bei Ihrem Wunschtarif auf "zum Anbieter"

2. Es öffnet sich ein neues Fenster des gewählten Tarifs

3. Schließen Sie Ihren Tarif dort ab

4. Füllen Sie dieses Gutschein-Antrags-Formular aus und senden es ab

5. Nach erfolgreicher Prüfung durch uns, erhalten Sie Ihren Amazon Einkaufsgutschein per Email

Kontakt
Tarifberatung

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Tarifberatung?

Gerne beraten wir Sie persönlich - rufen Sie uns einfach an:

+49 221 29200094